AGB

agb

Unsere Beratungsangebote richten sich an Einrichtungen und Mitarbeiter des Gesundheits- und Sozialwesens. Neben dem fachlichen Input soll durch unsere Angebote auch der gegenseitige Erfahrungsaustausch gefördert werden.

Vertragsabschluss

Über die vereinbarte Dienstleistung wird ein schriftlicher Vertrag geschlossen, der von beiden Seiten unterschrieben wird und danach verbindlich ist. Ein Widerruf ist nur innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform möglich.

Zahlungsmodalitäten

Die jeweiligen Beratungsgebühren sind nach Erhalt der Rechnung auf das angegebene Konto innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zu überweisen. Alternativ kann ein SEPA-Lastschriftmandat vereinbart werden.

Absage

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns auch kurzfristige Absagen vorbehalten müssen, z.B. bei Erkrankung des Beraters. Über Veränderungen werden Sie unverzüglich per Mail informiert.

Ein Verschieben der vereinbarten Beratungsleistung Ihrerseits ist nur bis spätestens 2 Wochen vor Beginn kostenfrei möglich. Der Widerruf muss schriftlich erfolgen. Spätestens zwei Wochen nach der Absage wird ein Ersatztermin vereinbart. Bei späterer Absage stellen wir 50% des vereinbarten Entgeltes in Rechnung. Sollte die Beratung, das Coaching, die Supervision oder die Inhouse-Fortbildung am vereinbarten Tag nicht durchgeführt werden können, und es lag auch keine Absage vor, so ist die volle Gebühr zu zahlen.

Sonstige Bestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Walsrode.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Erklärung zur Datenverarbeitung und Datensicherheit

Personen- und organisationsbezogene Daten der Teilnehmer werden von uns ausschließlich für die Zwecke der Veranstaltungsplanung, -durchführung und –abrechnung gespeichert und verwendet. Wir geben keine Daten an Dritte zur Nutzung weiter, es sei denn es handelt sich um öffentliche Stellen im Rahmen zwingender Rechtsvorschriften.

Unsere Angebote richten sich an Einrichtungen und Mitarbeiter des Gesundheits- und Sozialwesens. Neben dem fachlichen Input soll durch unsere Angebote auch der gegenseitige Erfahrungsaustausch gefördert werden.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über unsere E-Mail Adresse info@intressa.de . Nach der Anmeldung erhalten sie eine Anmeldebestätigung per Mail. Danach gilt die Anmeldung als verbindlich.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist eine Woche vor Beginn der Veranstaltung.

Teilnahmebestätigung

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung/Zertifikat.

Zahlungsmodalitäten

Die jeweiligen Kursgebühren sind nach Erhalt der Rechnung auf das angegebene Konto innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zu überweisen.

Absage

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns auch kurzfristige Absagen vorbehalten müssen, z.B. bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Erkrankung des Dozenten. Über Veränderungen werden Sie unverzüglich per Mail informiert.

Ein Widerruf der Anmeldung Ihrerseits ist nur bis spätestens 2 Wochen vor Beginn kostenfrei ohne Angabe von Gründen möglich. Der Widerruf muss über unsere E-Mail info@intressa.de erfolgen. Bei späterer Absage stellen wir 50% des vereinbarten Entgeltes in Rechnung. Im Falle des Nichterscheinens ohne Abmeldung ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen.

Sonstige Bestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Walsrode.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Erklärung zur Datenverarbeitung und Datensicherheit

Personen- und organisationsbezogene Daten der Teilnehmer werden von uns ausschließlich für die Zwecke der Veranstaltungsplanung, -durchführung und –abrechnung gespeichert und verwendet. Wir geben keine Daten an Dritte zur Nutzung weiter, es sei denn es handelt sich um öffentliche Stellen im Rahmen zwingender Rechtsvorschriften.